BR Gesundheitsmagazin Praxis Dr. Abbushi Deisenhofen Oberhaching Landkreis München

Am 09.03.2020 war das BR Gesundheitsmagazin des Bayerischen Rundfunks zu Gast in der Praxis Dr. Abbushi in Deisenhofen, einem Ortsteil von Oberhaching im Landkreis München.

Angst haben viele: Wer Erkältungs- oder Grippesymptome hat, denkt in diesen Tagen sofort an das Coronavirus. Für die Hausarztpraxen eine Herausforderung. Wie erkennt man die echten Fälle? Und wie schützt man das Personal am besten?

Erstkontakt an der Sprechanlage

Sprechstunde bei Hausarzt Dr. Abbushi in Oberhaching. Früher war die Tür hier offen, seit neuestem müssen die Patienten klingeln. Veikko Petersen kommt mit Erkältungssymptomen. Der erste Kontakt findet an der Sprechanlage statt: „Haben Sie Husten, Schnupfen…?“ – „Ich bin erkältet. Ich hab alles außer Fieber.“ – „Okay, alles klar. Bitte bleiben Sie draußen, vielleicht einen Schritt zur Seite zur Tür, ich komm gleich zu Ihnen.“

Vorerst müssen erkältete Patienten einen Mundschutz aufzusetzen. Wer erkältet ist und in die Praxis will, muss vor der Tür Fragen beantworten. Sie betreffen Auslandsreisen und Kontakte zu anderen Kranken und sollen eine Coronavirus-Infektion ausschließen. Drinnen wartet Dr. Abbushi. Die Sprechanlage hat er vor ein paar Tagen extra einbauen lassen.

Zitat Dr. Oliver Abbushi: „Anhand des Fragebogens versuchen wir potenziell gefährliche Fälle rauszufischen. Und wir möchten verhindern, dass solche Fälle in die Praxis reinkommen. Deswegen ist auch unser Apell an die Patienten: Wenn Sie einen stärkeren Infekt haben, kommen Sie nicht direkt in die Praxis, rufen Sie an, wir unterhalten uns mit Ihnen, arbeiten den Fragebogen am Telefon ab und dann entscheiden wir, wie wir Sie lenken.“

Hier geht es zum Beitrag des BR Gesundheitsmagazins:

https://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/gesundheit/corona-coronavirus-aktuell-news-lage-aerzte-hausaerzte-bayern-100.html